Christa Wieland

stv. Obfrau und Sprecherin
 

„Die Macht der Ohnmächtigen ist Ihre Ausdauer“

Dieses Zitat begleitet mich schon sehr lange, da es wunderbar zum Ausdruck bringt, dass engagiertes Dranbleiben an wichtigen gesellschaftlichen Themen ein wirksames Mittel gegen gefühlte Hilflosigkeit sein kann.

Warum Engagement für eine atomfreie Zukunft: Als Jugendliche in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts war es der Widerstand gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf, der mich ungemein beeindruckt und gleichzeitig ganz wesentlich zu meiner Politisierung beigetragen hat. Sich für etwas einzusetzen und verantwortlich zu sein, dadurch die Zukunft mitzugestalten, das ist es, was ich aus dieser Zeit mitgenommen habe.

Nach über 15 Jahren ehrenamtlichem Engagement im Friedensbüro Salzburg habe ich entschieden, zukünftig in der PLAGE mitzuarbeiten. Diesem Entschluss ist ein berufliches Projekt vorausgegangen, das ich in Kooperation mit der PLAGE durchgeführt habe und bei dem ich mit der Begeisterung und der ernsthaften Auseinandersetzung in Bezug auf Fragen der Denuklearisierung konfrontiert wurde. Von dieser Begeisterung wurde ich angesteckt und freue mich nun, mein Organisationsgeschick, meine Zeit und meine Ideen der Anti-Atombewegung zur Verfügung stellen zu können. Sich dafür einzusetzen, die mit Abstand gefährlichste und ökologisch katastrophalste Energiegewinnung zu stoppen, sehe ich als zentrale Zukunftsaufgabe und freue mich, dieses Ziel gemeinsam mit einem engagierten und hochkompetenten Team verfolgen zu können.